Insgesamt 70 Personen, von groß bis klein, sind unserem Aufruf zum Sternderlschauen gefolgt. Gerechnet habe ich eigentlich nur mit 20, und gedacht das da drei Teleskope schon reichen würden!

So hat sich leider an den Geräten schon eine recht lange Schlange gebildet und nicht jeder konnte alle eingestellten Objekte beobachten.

Mond, Venus, Mars, Saturn, Doppelsternhaufen h&chi, Kugelsternhaufen M3 und M13, Galaxien M65,66 im Löwen, die Sombrerogalaxie, Doppelstern Alkor und Mizar, und einiges mehr waren unsere Ziele.

Vielen Dank nochmals an Marianne für die Ankündigung im Kindergarten und auch an Gabriel fürs Zettel verteilen in der Schule.

Im Herbst, wenn der Jupiter und die Andromedagalaxie schön zu sehen sind und das Wetter uns gnädig ist , werden wir versuchen das Sternderlschauen zu wiederholen, bis dahin wünsch ich uns Hobbyastronomen ein "clear skies!"