Zurück                     

   

 

1. Juni 2013

fertige Säule

 

 

Mai 2013

Einbau einer Betonsäule

 

 

im April 2010

Die Sternwarte wird um einen Kontrollraum vergrößert.

Der Zubau misst 2 x1 Meter hat eine eigene schmale Eingangstür und ist mit dem Teleskopraum

durch eine Falt-Türe verbunden.

Ab jetzt dient ein Desktop PC zur Steuerung der QHY-8.

Der PC kann vom Wohnhaus über die Software VNC oder Teamviewer kabellos gesteuert werden.

 

Rolldachöffnen

Der Film zeigt das leichte öffnen des Rolldachs (dauert aber etwas beim download 95MB)

JUNI 2009 - UMBAU Rolldach    

aus der alten Klapphütte wird eine pipifeine Rolldachhütte

Zimmermannsarbeit eben erdig - das lob ich mir Die Laufschienen aus Hartholz 
ob ich das wohl rauf bring? (erst nachdem ich ein paar Planken wieder weggeschraubt hab) Na, läuft ja schon! Vorn die alten Klappdeckeln.
ganz gewöhnliche Kugellager sind die besten Laufräder! Die Parketträder sind zu schwach. Die einfache Stützkonstruktion schaut kriminell aus.......
Mit doppelten Stützen wird das ganze stabil. Die Verknotungen aus Hart-Holz
mit den Kugellagern per Einhand bedienbar! garantiert witterungsfest, der nächste Wintersturm kann kommen
Das Rolldach hat sicher weit über 100 kg.

Insgesamt hab ich 680,- Euro verpulvert und 42 Arbeitstunden verzimmert.

 

hier noch zwei Bilder aus der Geschichte meiner Sternwarte:
Erstbau im Spätherbst 2005

Kostenpunkt 450,- Euro

4 große Scharniere und

Klipp Klapp - Auf und Zu 

Nachteil: das Dach war einfach nicht sturmfest 

und groß ist sie auch nicht, nur 2 x 2 Meter

aber das bewahrt mich mal vorerst vorm "Öffnungsgrößenwahn"............

Im Einsatz September 2008

Zurück