8" f 4,5 FOTONEWTON - 2009    TELESKOP UMBAU
Ursprünglich wurde das Teleskop , ein "ORION - UK" mit 1/8 Lambda p/v wave Spiegel, visuell eingesetzt. Später wurde der curved Spider getauscht und erste Astroaufnahmen damit gemacht. Dabei hat sich der "biegsame" Alutubus und der GSO Auszug als sehr nachteilig gezeigt.

Im Februar 2009 habe ich dann beschlossen das Gerät, ausschließlich für Astrofotografie, zu optimieren. Dazu habe ich den dünnen Original - Aluminiumtubus gegen einen Hartpapier - Tubus getauscht.  Ein hochgenauer, auf 3,1" vergrößerter Fangspiegel von Antares Optics sollen den CCD Chip besser ausleuchten und ein  "Event Horizon Fokusierer" von Jims Mobile sollen den Newton jetzt absolut fototauglich machen. Innen wurde der Newton mit Velourfolie und außen mit Unilackfolie von Alkor/DC-Fix belegt. Neue Rohrschellen, von Hr.Martini und verschiedene Befestigungsplatten für das Leitrohr und zusätzlichen Optiken, sollen den Newton jetzt zur "Fotomaschine" machen. Eine neue bessere Hauptspiegelzelle hat den Umbau abgeschlossen.

 

Hier das Fotosetup anno 11/2009, man beachte die vielen Kabeln! (gesamt 10)

Im April 2010 habe ich einen neuen Spider gebaut. Der Spider ist wasserstrahlgeschnitten! Die Fa. Pega-Cut in Favoriten hat mir um 80,- Euro aus einer 2cm dicken

Alu- Platte den Rohling herausgeschnitten.

Die Löcher und Gewinde hab ich dann selbst gemacht. Der Spider ist gegenüber dem alten original Orion Spider extrem justierstabil.

Aber oh weh-die Testaufnahme mit dem neuen Spider zeigt ganz klar das Problem von 3mm dicken Spiderarmen!

Wunderbare Spikes aber viereckige kleine Sterne!!!

Also folgt ein weiterer Umbau des Spiders. Die Arme werden rausgeschnitten, vier Blechplättchen mit der Blechknapperzange ausgeschnitten

und mit UHU Endfest 300 eingeklebt. Fertig ist der DOPPELspider.

 

 Die neuerliche Testaufnahme ist zwar nicht perfekt geguidet zeigt aber keine viereckige Sterne mehr. Stattdessen sind die kleineren Sterne extra scharf abgebildet.

Ob das vom Doppelspider Abstand von 3mm kommt, werde ich wohl mit weiteren Tests feststellen müssen.

Ein neuerlicher Versuch mit 8mm Abstand bringt ein schönes Ergebnis hier drücken

Sommer 2011 - ein neuer 80mm Sucher mit 328mm Brennweite dh. f 4,1 bringt neben mehr Lichtstärke auch um 1kg weniger Gewicht auf die G11

Spätwinter 2012 - endlich habe ich den Spider fertig optimiert!

Die Spiderarme sind aus gehärteten Messerstahl 0,2mm gemacht, der Abstand beträgt 17mm. (somit könnte ich mit meinem Newton Tomatenschneiden   ;-)

ZURÜCK