Zurück

Starparty in Oberleis 7.Juli 2007

Eigentlich wollten Günther und Marion Petz, Dieter Beer und meine wenigkeit in Schrick beobachten... Leider wurde nichts draus, die Getreideernte ist grad voll im Gange und die Mähdrescher wirbelten eine Menge Staub auf. Telefonisch haben wir uns dann bei Howdii und der Mistelbacher Astrogruppe angemeldet und sind rüber in die Leiser Berge zum Aussichtsturm Oberleis gefahren, um sie zu treffen. Hier war es wesentlich besser und so fand eine kleine Starparty mit insgesamt 10 Teleskopen statt. Der Platz war sehr windig so hab ich meinen 8 Zoll Newton geschickt im Windschatten meines Caravans versteckt.

Zum Anfang probierte ich wieder mal Jupiter mit der Webcam, diesmal mit einer 3-fach Barlow. Das Ergebnis war schon "live" am Monitor wesentlich besser als mit der 5-fach Powermate! Nur das Scharfstellen macht mir noch immer Kopfzerbrechen, ein Motorfocus wäre optimal. Die Einstellungen am Wcctrl und dem K3CCD- alle Werte (Gain,Bright,Gama) auf ca.30%, 1/50sec. 10 Bilder/sec nur max. 2 Minuten lang, da der große Gasplanet sich sehr schnell dreht. Das Resultat ist auf der News Seite zu bewundern.

Laut Howdii wird es hier nächstes Jahr vom 30.April bis 2.Mai ein Teleskoptreffen mit der WAA ( Wr.Arbeitsgemeinschaft f. Astronomie) geben. Das freut mich natürlich riesig, der Termin steht schon in meinen Kalender!

Nach den Webcamversuchen hab ich dann noch etwas GoTo probiert. Meine Losmandy G11 Montierung hat neuerdings eine Steuerung von Michael Koch, die FS-2 erhalten. Zusätzlich hab ich die Motoren getauscht, die originalen hatten leider Plastikgetriebe angebaut, Ja ein schöner Flop, so eine teure Montierung und dann haben´s nicht mal Geld für Messingzahnräder. Nun, ich hatte wohl das Glück keine Gemini Steuerung gekauft zu haben, so hab ich das Problem mit der FS-2 fein umgangen. Eigentlich wollte ich nur digitale Teilkreise nachrüsten, aber jetzt bin ich mit der FS-2 auch super zufrieden.

Also

M27 Hantelnebel mit dem XW 14 - 65 fach

M57 Ringnebel

M101,109,106,94 Galaxientour unterm Wagen

und zum Schluß ( leider sind um 24:00 Uhr Wolken aufgezogen) M 5 Kugelsternhaufen

Tja, das war nicht all zuviel, aber viel wichtiger war das tratschen und bei den anderen Teleskopen mitspechteln, was ich auch ausgiebig tat.